Verschiedene Produkte / 9...

Ablaugepaste B 9001



1. Eigenschaften:
Ablaugepaste B 9001 entfernt Auto-, Einbrennlacke, 2K-Epoxy- und 2K- PU Beschichtungen sowie Dispersions-farben, Kunststoffputze, Acryllasuren, Öl- und Kunst-harzfarben, geeignet für Nassreinigung,

2. Zusammensetzung:
Spezielles Lösungsmittelgemisch mit Verdicker. Ablaugepaste 9001 enthält keine chlorierten und aromatischen Kohlenwasserstoffe und ist Methylen-chlorid frei.

3. Anwendung:

3.1 Reinigen:
Die abzulaugende Fläche mit Toluol 9680 reinigen, entfernen von Politurrückständen. Fläche mit grobem Schleifpapier (Körnung 80) ankratzen.

3.2 Entfernen:
Ablaugepaste B 9001 mit Pinsel oder Bürste unverdünnt satt auftragen. Einwirkzeit 30 Minuten bis 60 Minuten. Ablaugepaste B 9001 trocknet nicht ein, jedoch bei extremen Wetterbedingungen, Wärme, Kälte, direkte Sonneneinstrahlung, Wind, ist ein Abdecken mit Plastikfolie zu empfehlen.

Anschliessend:
Rückstände mit Spachtel entfernen und anschliessend mit Wasser oder Ablaugemittel flüssig 9010 gründlich nachwaschen. Gut trocknen lassen.

4. Bemerkungen:
Flammpunkt liegt bei 100°C, offenes Feuer vermeiden, nicht rauchen.

Ablaugepaste B 9001 ist hautreizend und augenreizend. Vorsicht im Umgang, Schutzbekleidung benutzen. Hände und Augen schützen, Dämpfe nicht einatmen, nicht mit anderen Substanzen mischen! Beachten sie das aktuelle Sicherheitsdatenblatt.

Gut verschlossen 1 Jahr haltbar.

Abfall nicht mit dem Hausmüll entsorgen, Sonderabfall

Warnung auf dem Etikett beachten

Öl- und Wachsentferner konz. 9004

1. Eigenschaften:    
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 ist eine hautfreundliche Flüssigseife aus natürlichen Rohstoffen zum Reinigen und vollständigen Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen.


2. Zusammensetzung:    
Natürliche Säure und Öl, Kaliumhydroxid, Wasser


3. Anwendung:
    
Reinigen:    
Zum Reinigen von verschmutzten Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachsentferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 10 (1 Teil 9004, 10 Teile Wasser) verdünnen, das Gemisch satt auftragen und ca. 5 Minuten einwirken lassen. Anschliessend mit einem weichen Lappen trocken reiben und mit viel sauberem Wasser sorgfältig nachwaschen.
    
Entfernen:    
Zum Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachs-entferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 1 bis 1 : 5 verdünnen. Das Ge-misch satt auftragen und 10 – 20 Minuten einwirken lassen. Während der Einwirkungszeit angetrocknete Stellen nochmals benetzen.

Anschliessend mit Bürste oder Schleifmaschine (grobes Pad) abreiben. Bei grosser Schichtdicke muss der Vorgang eventuell wiederholt werden. Wenn die behandelte Öl- oder Wachsschicht entfernt ist, mit lauwarmem Wasser gründlich nachwaschen. Nach dem Trocknen (6 – 8 Stunden) das rohe Holz schleifen und mit einem lösemittelhaltigen Lack oder mit Öl oder Wachs behandeln.


4. Bemerkungen:     
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 kann auf gerbstoffhaltigen Hölzern zu Verfärbungen führen. Vorher Muster machen und eventuell das Ge-misch stärker mit Wasser verdünnen.

Öl- und Wachsentferner konz. 9004 muss für Kinder unerreichbar sein und frostfrei aufbewahrt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!  






Bienenwachs gelöst / 9037

1. Eigenschaften:    
Bienenwachs gelöst 9037 ist besonders geeignet für die Behandlung gebeizter und roher Weichhölzer, wenn eine natürlich antike und gewachste Oberfläche gewünscht wird.
        

2. Technische Daten:    

Typ:    
gelöstes Bienenwachs

Bindemittel:    
Bienenwachs und natürliche Zusätze

Festkörper:    
32 %

Haltbarkeit:    
unbegrenzt (in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Poliersprit 9533

Verarbeitungsviskosität:    
Bienenwachs gelöst 9037 wird unverdünnt von Hand mit Pinsel oder Ballen aufgetragen.

Ergiebigkeit:    
15 qm/l

Trockenzeit:    
über Nacht

Aufbau:    
1 – 2 x Bienenwachs gelöst 9037 oder
1 x Bienenwachs gelöst 9037,
1 x HD-Natur-Wachspolish 6712


3. Bemerkungen:    
Um eine glatte, feine seidenglänzende Oberfläche zu erhalten, muss die mit Bienenwachs gelöst 9037 eingelassene Fläche am nächsten Tag mit einer Rosshaar- oder Glättebürste oder grobem Leinen gebürstet werden.
Bienenwachs gelöst 9037 wird dünn aufgetragen und der Überschuss wird mit einem sauberen Lappen abgenommen. Die gewachste Fläche darf anschliessend nicht mehr klebrig sein.
Soll Bienenwachs gelöst 9037 gespritzt werden, muss es 1 : 1 mit Polier-sprit 9533 verdünnt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!




Ligninstabilisator für Innenanwendung / 9395

Eigenschaften:    
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 ist ein in Wasser gelöstes Produkt, das durch eine chemische Reaktion auf der rohen Holzoberfläche die Zersetzung und Verfärbung des Lignins verhindert.

Da das Holz gleichzeitig optisch heller erscheint, ist es besonders für helle Hölzer wie Ahorn, Tanne, Esche, Birke, ungedämpfte Buche und Eiche geeignet.


Verarbeitungshinweise:      
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 wird unverdünnt von Hand mit Roller oder Pinsel oder im Spritzverfahren gleichmässig auf die geschliffene Holzoberfläche aufgetragen.
Nach einer Trocken- und Reaktionszeit von 4 Std. kann die behandelte Oberfläche chemisch gebeizt, gefärbt oder mit Lacken, Ölen, Wachsen und Seifen geschützt werden.
Raut das Holz durch den Ligninstabilisator stark auf, empfiehlt sich ein vorheriges Wässern mit heissem Wasser.
Ligninstabilisator ist ein synthetisch hergestelltes chemisches Produkt. Bei natürlichen Aufbauten muss es gekennzeichnet werden.
Die optimale Wirkung erhält man auf hellen Hölzern mit einem lichtechten Lack als Überzug.

Ausgiebigkeit:    
10 – 15 qm/kg

Haltbarkeit:  
mindestens 1 Jahr im gut verschlossenen Originalgebinde

Aussehen:    
gelb-braune, klare Flüssigkeit  








Reisslack-Konzentrat / 9615

Eigenschaften:    
Reisslack-Konzentrat 9615 ist ein farbloses Hilfsmittel, um Reisslack-effekte bei farbig deckenden Schleiflackarbeiten zu erzielen.


Verarbeitung Spritzen:    
Düsengrösse 1.5 – 1.8 mm
Druck 2.5 – 3.0 bar
Auftragsmenge je nach Effekt 120-250 g/qm


Arbeitsanleitung:    
  1. Untergrund (MDF mit Grundierfolie oder MDF mit Füllstoffgrund weiss 0880 oder MDF mit DD-Isoliergrund 8160 und DD-Kompakt-füller weiss 0879) anschleifen mit Körnung 240 -320
  2. unterer Farbton: beliebige DD-PUR-Farbe X877
  3. nach einer Trockenzeit von mindestens 4 Stunden mit DD-Acryl-Zwei-schichtenlack glänzend 8700 überlackieren
  4. nach 5 – 15 Minuten Wartezeit oberen Farbton im Kreuzgang spritzen (Mischverhältnis: 100 Teile DD-PUR-Farbe X877, 10 Teile DD-Vernetzer 8070, 100 Teile Reisslackkonzentrat 9615)
  5. über Nacht trocknen lassen und 1 – 2 x mit DD-Acryl-Zweischichtenlack 87XX überlackieren


Bemerkung:    
Der Reisslackeffekt entsteht nach der Arbeitsanleitung Position 4. Die Auftragsmenge des Gemischs bestimmt die Grösse der Risse. Je mehr Farbgemisch, desto grösser die Risse.
Das Auftragsgerät muss nach dem Gebrauch sofort gut gereinigt werden.
Beim zweiten Farbauftrag empfehlen wir noch die Zugabe von ca. 30 % DD-Verzögerer 5895.  







Ölsiegel 9705/ 9725 / 9745 / 9775

1. Eigenschaften:    
Ölsiegel 97X5 ist ein lösungsmittelhaltiger, schichtbildender Einkompo-nentenlack, der als Grundierung und Decklack verwendet werden kann.
Im ausgehärteten Zustand zeigt er eine sehr gute Witterungsbeständigkeit.



2. Technische Daten:    

Typ:    
Einkomponenten-Alkydharzlack

Bindemittel:    
Alkydharz, urethanisierte Öle

Glanzgrade:    
9705 glänzend
9725 seidenglänzend
9745 seidenmatt
9775 matt

Aussehen:    
Ölsiegel 97X5, braun-trüb

Festkörper:    
Ölsiegel 97X5, 40 %

Haltbarkeit:    
Ölsiegel 97X5, 6 Monate
(in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Kunstharz-Verdünner 5970

Gebrauchsanweisung:    
Ölsiegel 97X5 vor Gebrauch gut aufschütteln.
          

Verarbeitungsviskosität:        
Ölsiegel 97X5 kann unverdünnt gespritzt, gerollt oder gestrichen werden. Es empfiehlt sich, den ersten Auftrag mindestens mit 20 % Kunstharz-Verdünner 5970 zu verdünnen.

Ergiebigkeit:    
4 – 7 qm/kg

Trockenzeit:    
staubtrocken, 30 Minuten
schleifbar, 6 Stunden
stapelbar, 24 Stunden
ausgehärtet, ca. 2 Wochen

Aufbau normal:
2 x Ölsiegel 97X5
mit Zwischenschliff

Aufbau für extrem der Witterung ausgesetzte Objekte:
3 x Ölsiegel glänzend 9705
mit Zwischenschliff        



3. Bemerkungen:    
Bei der Verarbeitung von Ölsiegel 97X5 ist auf eine gute Durchlüftung der Räume zu achten.
Bei Exotenhölzern immer zuerst eine Probelackierung vornehmen, dasselbe gilt auch bei Reparaturen bzw. Nachversiegelungen von alten Beschich-tungen.
Angetrockneter Lackfilm ist mit Universalverdünner anlösbar.
Putzlappen und Arbeitsgeräte können sich selber entzünden, deshalb gut reinigen und separat entsorgen.
Bei zu schnellem Auftrag der zweiten Lackschicht oder ungenügender Trocknung kann es zu Hochzieherscheinungen kommen.


Warnung auf dem Etikett beachten!  







Verschiedene Produkte / 9...

Ablaugepaste B 9001



1. Eigenschaften:
Ablaugepaste B 9001 entfernt Auto-, Einbrennlacke, 2K-Epoxy- und 2K- PU Beschichtungen sowie Dispersions-farben, Kunststoffputze, Acryllasuren, Öl- und Kunst-harzfarben, geeignet für Nassreinigung,

2. Zusammensetzung:
Spezielles Lösungsmittelgemisch mit Verdicker. Ablaugepaste 9001 enthält keine chlorierten und aromatischen Kohlenwasserstoffe und ist Methylen-chlorid frei.

3. Anwendung:

3.1 Reinigen:
Die abzulaugende Fläche mit Toluol 9680 reinigen, entfernen von Politurrückständen. Fläche mit grobem Schleifpapier (Körnung 80) ankratzen.

3.2 Entfernen:
Ablaugepaste B 9001 mit Pinsel oder Bürste unverdünnt satt auftragen. Einwirkzeit 30 Minuten bis 60 Minuten. Ablaugepaste B 9001 trocknet nicht ein, jedoch bei extremen Wetterbedingungen, Wärme, Kälte, direkte Sonneneinstrahlung, Wind, ist ein Abdecken mit Plastikfolie zu empfehlen.

Anschliessend:
Rückstände mit Spachtel entfernen und anschliessend mit Wasser oder Ablaugemittel flüssig 9010 gründlich nachwaschen. Gut trocknen lassen.

4. Bemerkungen:
Flammpunkt liegt bei 100°C, offenes Feuer vermeiden, nicht rauchen.

Ablaugepaste B 9001 ist hautreizend und augenreizend. Vorsicht im Umgang, Schutzbekleidung benutzen. Hände und Augen schützen, Dämpfe nicht einatmen, nicht mit anderen Substanzen mischen! Beachten sie das aktuelle Sicherheitsdatenblatt.

Gut verschlossen 1 Jahr haltbar.

Abfall nicht mit dem Hausmüll entsorgen, Sonderabfall

Warnung auf dem Etikett beachten

Öl- und Wachsentferner konz. 9004

1. Eigenschaften:    
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 ist eine hautfreundliche Flüssigseife aus natürlichen Rohstoffen zum Reinigen und vollständigen Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen.


2. Zusammensetzung:    
Natürliche Säure und Öl, Kaliumhydroxid, Wasser


3. Anwendung:
    
Reinigen:    
Zum Reinigen von verschmutzten Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachsentferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 10 (1 Teil 9004, 10 Teile Wasser) verdünnen, das Gemisch satt auftragen und ca. 5 Minuten einwirken lassen. Anschliessend mit einem weichen Lappen trocken reiben und mit viel sauberem Wasser sorgfältig nachwaschen.
    
Entfernen:    
Zum Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachs-entferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 1 bis 1 : 5 verdünnen. Das Ge-misch satt auftragen und 10 – 20 Minuten einwirken lassen. Während der Einwirkungszeit angetrocknete Stellen nochmals benetzen.

Anschliessend mit Bürste oder Schleifmaschine (grobes Pad) abreiben. Bei grosser Schichtdicke muss der Vorgang eventuell wiederholt werden. Wenn die behandelte Öl- oder Wachsschicht entfernt ist, mit lauwarmem Wasser gründlich nachwaschen. Nach dem Trocknen (6 – 8 Stunden) das rohe Holz schleifen und mit einem lösemittelhaltigen Lack oder mit Öl oder Wachs behandeln.


4. Bemerkungen:     
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 kann auf gerbstoffhaltigen Hölzern zu Verfärbungen führen. Vorher Muster machen und eventuell das Ge-misch stärker mit Wasser verdünnen.

Öl- und Wachsentferner konz. 9004 muss für Kinder unerreichbar sein und frostfrei aufbewahrt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!  






Bienenwachs gelöst / 9037

1. Eigenschaften:    
Bienenwachs gelöst 9037 ist besonders geeignet für die Behandlung gebeizter und roher Weichhölzer, wenn eine natürlich antike und gewachste Oberfläche gewünscht wird.
        

2. Technische Daten:    

Typ:    
gelöstes Bienenwachs

Bindemittel:    
Bienenwachs und natürliche Zusätze

Festkörper:    
32 %

Haltbarkeit:    
unbegrenzt (in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Poliersprit 9533

Verarbeitungsviskosität:    
Bienenwachs gelöst 9037 wird unverdünnt von Hand mit Pinsel oder Ballen aufgetragen.

Ergiebigkeit:    
15 qm/l

Trockenzeit:    
über Nacht

Aufbau:    
1 – 2 x Bienenwachs gelöst 9037 oder
1 x Bienenwachs gelöst 9037,
1 x HD-Natur-Wachspolish 6712


3. Bemerkungen:    
Um eine glatte, feine seidenglänzende Oberfläche zu erhalten, muss die mit Bienenwachs gelöst 9037 eingelassene Fläche am nächsten Tag mit einer Rosshaar- oder Glättebürste oder grobem Leinen gebürstet werden.
Bienenwachs gelöst 9037 wird dünn aufgetragen und der Überschuss wird mit einem sauberen Lappen abgenommen. Die gewachste Fläche darf anschliessend nicht mehr klebrig sein.
Soll Bienenwachs gelöst 9037 gespritzt werden, muss es 1 : 1 mit Polier-sprit 9533 verdünnt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!




Ligninstabilisator für Innenanwendung / 9395

Eigenschaften:    
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 ist ein in Wasser gelöstes Produkt, das durch eine chemische Reaktion auf der rohen Holzoberfläche die Zersetzung und Verfärbung des Lignins verhindert.

Da das Holz gleichzeitig optisch heller erscheint, ist es besonders für helle Hölzer wie Ahorn, Tanne, Esche, Birke, ungedämpfte Buche und Eiche geeignet.


Verarbeitungshinweise:      
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 wird unverdünnt von Hand mit Roller oder Pinsel oder im Spritzverfahren gleichmässig auf die geschliffene Holzoberfläche aufgetragen.
Nach einer Trocken- und Reaktionszeit von 4 Std. kann die behandelte Oberfläche chemisch gebeizt, gefärbt oder mit Lacken, Ölen, Wachsen und Seifen geschützt werden.
Raut das Holz durch den Ligninstabilisator stark auf, empfiehlt sich ein vorheriges Wässern mit heissem Wasser.
Ligninstabilisator ist ein synthetisch hergestelltes chemisches Produkt. Bei natürlichen Aufbauten muss es gekennzeichnet werden.
Die optimale Wirkung erhält man auf hellen Hölzern mit einem lichtechten Lack als Überzug.

Ausgiebigkeit:    
10 – 15 qm/kg

Haltbarkeit:  
mindestens 1 Jahr im gut verschlossenen Originalgebinde

Aussehen:    
gelb-braune, klare Flüssigkeit  








Reisslack-Konzentrat / 9615

Eigenschaften:    
Reisslack-Konzentrat 9615 ist ein farbloses Hilfsmittel, um Reisslack-effekte bei farbig deckenden Schleiflackarbeiten zu erzielen.


Verarbeitung Spritzen:    
Düsengrösse 1.5 – 1.8 mm
Druck 2.5 – 3.0 bar
Auftragsmenge je nach Effekt 120-250 g/qm


Arbeitsanleitung:    
  1. Untergrund (MDF mit Grundierfolie oder MDF mit Füllstoffgrund weiss 0880 oder MDF mit DD-Isoliergrund 8160 und DD-Kompakt-füller weiss 0879) anschleifen mit Körnung 240 -320
  2. unterer Farbton: beliebige DD-PUR-Farbe X877
  3. nach einer Trockenzeit von mindestens 4 Stunden mit DD-Acryl-Zwei-schichtenlack glänzend 8700 überlackieren
  4. nach 5 – 15 Minuten Wartezeit oberen Farbton im Kreuzgang spritzen (Mischverhältnis: 100 Teile DD-PUR-Farbe X877, 10 Teile DD-Vernetzer 8070, 100 Teile Reisslackkonzentrat 9615)
  5. über Nacht trocknen lassen und 1 – 2 x mit DD-Acryl-Zweischichtenlack 87XX überlackieren


Bemerkung:    
Der Reisslackeffekt entsteht nach der Arbeitsanleitung Position 4. Die Auftragsmenge des Gemischs bestimmt die Grösse der Risse. Je mehr Farbgemisch, desto grösser die Risse.
Das Auftragsgerät muss nach dem Gebrauch sofort gut gereinigt werden.
Beim zweiten Farbauftrag empfehlen wir noch die Zugabe von ca. 30 % DD-Verzögerer 5895.  







Ölsiegel 9705/ 9725 / 9745 / 9775

1. Eigenschaften:    
Ölsiegel 97X5 ist ein lösungsmittelhaltiger, schichtbildender Einkompo-nentenlack, der als Grundierung und Decklack verwendet werden kann.
Im ausgehärteten Zustand zeigt er eine sehr gute Witterungsbeständigkeit.



2. Technische Daten:    

Typ:    
Einkomponenten-Alkydharzlack

Bindemittel:    
Alkydharz, urethanisierte Öle

Glanzgrade:    
9705 glänzend
9725 seidenglänzend
9745 seidenmatt
9775 matt

Aussehen:    
Ölsiegel 97X5, braun-trüb

Festkörper:    
Ölsiegel 97X5, 40 %

Haltbarkeit:    
Ölsiegel 97X5, 6 Monate
(in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Kunstharz-Verdünner 5970

Gebrauchsanweisung:    
Ölsiegel 97X5 vor Gebrauch gut aufschütteln.
          

Verarbeitungsviskosität:        
Ölsiegel 97X5 kann unverdünnt gespritzt, gerollt oder gestrichen werden. Es empfiehlt sich, den ersten Auftrag mindestens mit 20 % Kunstharz-Verdünner 5970 zu verdünnen.

Ergiebigkeit:    
4 – 7 qm/kg

Trockenzeit:    
staubtrocken, 30 Minuten
schleifbar, 6 Stunden
stapelbar, 24 Stunden
ausgehärtet, ca. 2 Wochen

Aufbau normal:
2 x Ölsiegel 97X5
mit Zwischenschliff

Aufbau für extrem der Witterung ausgesetzte Objekte:
3 x Ölsiegel glänzend 9705
mit Zwischenschliff        



3. Bemerkungen:    
Bei der Verarbeitung von Ölsiegel 97X5 ist auf eine gute Durchlüftung der Räume zu achten.
Bei Exotenhölzern immer zuerst eine Probelackierung vornehmen, dasselbe gilt auch bei Reparaturen bzw. Nachversiegelungen von alten Beschich-tungen.
Angetrockneter Lackfilm ist mit Universalverdünner anlösbar.
Putzlappen und Arbeitsgeräte können sich selber entzünden, deshalb gut reinigen und separat entsorgen.
Bei zu schnellem Auftrag der zweiten Lackschicht oder ungenügender Trocknung kann es zu Hochzieherscheinungen kommen.


Warnung auf dem Etikett beachten!  







Verschiedene Produkte / 9...

Ablaugepaste B 9001



1. Eigenschaften:
Ablaugepaste B 9001 entfernt Auto-, Einbrennlacke, 2K-Epoxy- und 2K- PU Beschichtungen sowie Dispersions-farben, Kunststoffputze, Acryllasuren, Öl- und Kunst-harzfarben, geeignet für Nassreinigung,

2. Zusammensetzung:
Spezielles Lösungsmittelgemisch mit Verdicker. Ablaugepaste 9001 enthält keine chlorierten und aromatischen Kohlenwasserstoffe und ist Methylen-chlorid frei.

3. Anwendung:

3.1 Reinigen:
Die abzulaugende Fläche mit Toluol 9680 reinigen, entfernen von Politurrückständen. Fläche mit grobem Schleifpapier (Körnung 80) ankratzen.

3.2 Entfernen:
Ablaugepaste B 9001 mit Pinsel oder Bürste unverdünnt satt auftragen. Einwirkzeit 30 Minuten bis 60 Minuten. Ablaugepaste B 9001 trocknet nicht ein, jedoch bei extremen Wetterbedingungen, Wärme, Kälte, direkte Sonneneinstrahlung, Wind, ist ein Abdecken mit Plastikfolie zu empfehlen.

Anschliessend:
Rückstände mit Spachtel entfernen und anschliessend mit Wasser oder Ablaugemittel flüssig 9010 gründlich nachwaschen. Gut trocknen lassen.

4. Bemerkungen:
Flammpunkt liegt bei 100°C, offenes Feuer vermeiden, nicht rauchen.

Ablaugepaste B 9001 ist hautreizend und augenreizend. Vorsicht im Umgang, Schutzbekleidung benutzen. Hände und Augen schützen, Dämpfe nicht einatmen, nicht mit anderen Substanzen mischen! Beachten sie das aktuelle Sicherheitsdatenblatt.

Gut verschlossen 1 Jahr haltbar.

Abfall nicht mit dem Hausmüll entsorgen, Sonderabfall

Warnung auf dem Etikett beachten

Öl- und Wachsentferner konz. 9004

1. Eigenschaften:    
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 ist eine hautfreundliche Flüssigseife aus natürlichen Rohstoffen zum Reinigen und vollständigen Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen.


2. Zusammensetzung:    
Natürliche Säure und Öl, Kaliumhydroxid, Wasser


3. Anwendung:
    
Reinigen:    
Zum Reinigen von verschmutzten Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachsentferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 10 (1 Teil 9004, 10 Teile Wasser) verdünnen, das Gemisch satt auftragen und ca. 5 Minuten einwirken lassen. Anschliessend mit einem weichen Lappen trocken reiben und mit viel sauberem Wasser sorgfältig nachwaschen.
    
Entfernen:    
Zum Entfernen von Öl- und Wachsbeschichtungen Öl- und Wachs-entferner konz. 9004 mit Wasser 1 : 1 bis 1 : 5 verdünnen. Das Ge-misch satt auftragen und 10 – 20 Minuten einwirken lassen. Während der Einwirkungszeit angetrocknete Stellen nochmals benetzen.

Anschliessend mit Bürste oder Schleifmaschine (grobes Pad) abreiben. Bei grosser Schichtdicke muss der Vorgang eventuell wiederholt werden. Wenn die behandelte Öl- oder Wachsschicht entfernt ist, mit lauwarmem Wasser gründlich nachwaschen. Nach dem Trocknen (6 – 8 Stunden) das rohe Holz schleifen und mit einem lösemittelhaltigen Lack oder mit Öl oder Wachs behandeln.


4. Bemerkungen:     
Öl- und Wachsentferner konz. 9004 kann auf gerbstoffhaltigen Hölzern zu Verfärbungen führen. Vorher Muster machen und eventuell das Ge-misch stärker mit Wasser verdünnen.

Öl- und Wachsentferner konz. 9004 muss für Kinder unerreichbar sein und frostfrei aufbewahrt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!  






Bienenwachs gelöst / 9037

1. Eigenschaften:    
Bienenwachs gelöst 9037 ist besonders geeignet für die Behandlung gebeizter und roher Weichhölzer, wenn eine natürlich antike und gewachste Oberfläche gewünscht wird.
        

2. Technische Daten:    

Typ:    
gelöstes Bienenwachs

Bindemittel:    
Bienenwachs und natürliche Zusätze

Festkörper:    
32 %

Haltbarkeit:    
unbegrenzt (in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Poliersprit 9533

Verarbeitungsviskosität:    
Bienenwachs gelöst 9037 wird unverdünnt von Hand mit Pinsel oder Ballen aufgetragen.

Ergiebigkeit:    
15 qm/l

Trockenzeit:    
über Nacht

Aufbau:    
1 – 2 x Bienenwachs gelöst 9037 oder
1 x Bienenwachs gelöst 9037,
1 x HD-Natur-Wachspolish 6712


3. Bemerkungen:    
Um eine glatte, feine seidenglänzende Oberfläche zu erhalten, muss die mit Bienenwachs gelöst 9037 eingelassene Fläche am nächsten Tag mit einer Rosshaar- oder Glättebürste oder grobem Leinen gebürstet werden.
Bienenwachs gelöst 9037 wird dünn aufgetragen und der Überschuss wird mit einem sauberen Lappen abgenommen. Die gewachste Fläche darf anschliessend nicht mehr klebrig sein.
Soll Bienenwachs gelöst 9037 gespritzt werden, muss es 1 : 1 mit Polier-sprit 9533 verdünnt werden.


Warnung auf dem Etikett beachten!




Ligninstabilisator für Innenanwendung / 9395

Eigenschaften:    
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 ist ein in Wasser gelöstes Produkt, das durch eine chemische Reaktion auf der rohen Holzoberfläche die Zersetzung und Verfärbung des Lignins verhindert.

Da das Holz gleichzeitig optisch heller erscheint, ist es besonders für helle Hölzer wie Ahorn, Tanne, Esche, Birke, ungedämpfte Buche und Eiche geeignet.


Verarbeitungshinweise:      
Ligninstabilisator für Innenanwendung 9395 wird unverdünnt von Hand mit Roller oder Pinsel oder im Spritzverfahren gleichmässig auf die geschliffene Holzoberfläche aufgetragen.
Nach einer Trocken- und Reaktionszeit von 4 Std. kann die behandelte Oberfläche chemisch gebeizt, gefärbt oder mit Lacken, Ölen, Wachsen und Seifen geschützt werden.
Raut das Holz durch den Ligninstabilisator stark auf, empfiehlt sich ein vorheriges Wässern mit heissem Wasser.
Ligninstabilisator ist ein synthetisch hergestelltes chemisches Produkt. Bei natürlichen Aufbauten muss es gekennzeichnet werden.
Die optimale Wirkung erhält man auf hellen Hölzern mit einem lichtechten Lack als Überzug.

Ausgiebigkeit:    
10 – 15 qm/kg

Haltbarkeit:  
mindestens 1 Jahr im gut verschlossenen Originalgebinde

Aussehen:    
gelb-braune, klare Flüssigkeit  








Reisslack-Konzentrat / 9615

Eigenschaften:    
Reisslack-Konzentrat 9615 ist ein farbloses Hilfsmittel, um Reisslack-effekte bei farbig deckenden Schleiflackarbeiten zu erzielen.


Verarbeitung Spritzen:    
Düsengrösse 1.5 – 1.8 mm
Druck 2.5 – 3.0 bar
Auftragsmenge je nach Effekt 120-250 g/qm


Arbeitsanleitung:    
  1. Untergrund (MDF mit Grundierfolie oder MDF mit Füllstoffgrund weiss 0880 oder MDF mit DD-Isoliergrund 8160 und DD-Kompakt-füller weiss 0879) anschleifen mit Körnung 240 -320
  2. unterer Farbton: beliebige DD-PUR-Farbe X877
  3. nach einer Trockenzeit von mindestens 4 Stunden mit DD-Acryl-Zwei-schichtenlack glänzend 8700 überlackieren
  4. nach 5 – 15 Minuten Wartezeit oberen Farbton im Kreuzgang spritzen (Mischverhältnis: 100 Teile DD-PUR-Farbe X877, 10 Teile DD-Vernetzer 8070, 100 Teile Reisslackkonzentrat 9615)
  5. über Nacht trocknen lassen und 1 – 2 x mit DD-Acryl-Zweischichtenlack 87XX überlackieren


Bemerkung:    
Der Reisslackeffekt entsteht nach der Arbeitsanleitung Position 4. Die Auftragsmenge des Gemischs bestimmt die Grösse der Risse. Je mehr Farbgemisch, desto grösser die Risse.
Das Auftragsgerät muss nach dem Gebrauch sofort gut gereinigt werden.
Beim zweiten Farbauftrag empfehlen wir noch die Zugabe von ca. 30 % DD-Verzögerer 5895.  







Ölsiegel 9705/ 9725 / 9745 / 9775

1. Eigenschaften:    
Ölsiegel 97X5 ist ein lösungsmittelhaltiger, schichtbildender Einkompo-nentenlack, der als Grundierung und Decklack verwendet werden kann.
Im ausgehärteten Zustand zeigt er eine sehr gute Witterungsbeständigkeit.



2. Technische Daten:    

Typ:    
Einkomponenten-Alkydharzlack

Bindemittel:    
Alkydharz, urethanisierte Öle

Glanzgrade:    
9705 glänzend
9725 seidenglänzend
9745 seidenmatt
9775 matt

Aussehen:    
Ölsiegel 97X5, braun-trüb

Festkörper:    
Ölsiegel 97X5, 40 %

Haltbarkeit:    
Ölsiegel 97X5, 6 Monate
(in kühlem Raum und in gut verschlossenem Originalgebinde)

Verdünner:    
Kunstharz-Verdünner 5970

Gebrauchsanweisung:    
Ölsiegel 97X5 vor Gebrauch gut aufschütteln.
          

Verarbeitungsviskosität:        
Ölsiegel 97X5 kann unverdünnt gespritzt, gerollt oder gestrichen werden. Es empfiehlt sich, den ersten Auftrag mindestens mit 20 % Kunstharz-Verdünner 5970 zu verdünnen.

Ergiebigkeit:    
4 – 7 qm/kg

Trockenzeit:    
staubtrocken, 30 Minuten
schleifbar, 6 Stunden
stapelbar, 24 Stunden
ausgehärtet, ca. 2 Wochen

Aufbau normal:
2 x Ölsiegel 97X5
mit Zwischenschliff

Aufbau für extrem der Witterung ausgesetzte Objekte:
3 x Ölsiegel glänzend 9705
mit Zwischenschliff        



3. Bemerkungen:    
Bei der Verarbeitung von Ölsiegel 97X5 ist auf eine gute Durchlüftung der Räume zu achten.
Bei Exotenhölzern immer zuerst eine Probelackierung vornehmen, dasselbe gilt auch bei Reparaturen bzw. Nachversiegelungen von alten Beschich-tungen.
Angetrockneter Lackfilm ist mit Universalverdünner anlösbar.
Putzlappen und Arbeitsgeräte können sich selber entzünden, deshalb gut reinigen und separat entsorgen.
Bei zu schnellem Auftrag der zweiten Lackschicht oder ungenügender Trocknung kann es zu Hochzieherscheinungen kommen.


Warnung auf dem Etikett beachten!